Fliegengitter Insektenschutzgitter Frankfurt Koblenz
Fliegengitter Insektenschutzgitter Frankfurt Koblenz
Fachkompetenz und Zuverlässigkeit
Fachkompetenz und Zuverlässigkeit

Kriebelmücke auf dem Vormarsch

 

14.10.2016 Ein lautloses Insekt, das beißen kann.

In diesem Jahr hat sich hierzulande eine besonders unangenehme Mückenart ausgebreitet. Eine, die nicht sticht, sondern beißt. Durch ihren giftigen Stachel verursachen die Bisse der Kriebelmücke starke Schwellungen der betroffenen Hautstellen und können sogar Blutvergiftungen hervorrufen.

Die Kriebelmücke nähert sich Ihrem Opfer geräuschlos und beißt zu. Sie ist nur zirka 2 bis 6 mm groß, hat eine blaugraue bis schwarze Farbe und ähnelt einer Fliege.

 

Männliche Kriebelmücken sind harmlos und ernähren sich ausschließlich von Pflanzen. Weibliche Mücken jedoch ritzen mit ihren säbelzahnartigen Mundwerkzeugen weiche Hautstellen auf. Das Blut wird aufgesaugt und es wird ein Speicheldrüsensekret in die Wunde injiziert, das einerseits die Blutgerinnung hemmt, andererseits schmerzbetäubend wirkt, was dazu führt, dass ein Biss häufig unbemerkt bleibt. Daraufhin schüttet unser Körper nach einem Biss Histamin aus, die eine Entzündungsreaktion verursachen. Die Haut schwillt an.

 

Sollte die betroffene Körperstelle nicht allzu stark anschwellen, reicht es aus, diese Stelle ruhig zu stellen, zu kühlen und eventuell zu desinfizieren. Sind durch den Biss aber Bakterien übertragen worden, kann sich die Bisswunde entzünden und extrem anschwellen. Begleiterscheinungen wie Fieber sind nun möglich. Wie eingangs schon erwähnt, kann es im Extremfall auch zu Blutvergiftungen kommen. Dann sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, der eventuell Antibiotika verordnet.

 

Wildtiere sind bevorzugte Opfer der Kriebelmücke

 

Wild- und Weidetiere wie Rehe, Kühe und Pferde sind bevorzugte Opfer. Es wird vermutet, dass immer mehr auch der Mensch gestochen wird, da der Wild- und Weidetierbestand in Deutschland rückläufig ist. Kriebelmücken sind wie auch andere Mückenarten nachtaktiv und fühlen sich in feuchtwarmen wohl, wie Feuchtgebieten und Wiesen.

 

 

Einen wirkungsvollen Schutz gegen dieses Insekt stellen unsere Insektenschutzsysteme dar.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir als langjähriger Neher-Partner beraten Sie gerne individuell über einen zuverlässigen Insektenschutz.

 

Tel. 0 64 85 - 1 830 810

Ihr Insektenschutz-Fachmann für:

 

Hessen

  • Rhein-Main-Gebiet
  • Main-Taunus-Kreis
  • Rheingau-Taunus-Kreis
  • Hochtaunuskreis
  • Landkreis Limburg-Weilburg

 

Rheinland-Pfalz

  • Westerwaldkreis
  • Rhein-Lahn-Kreis
  • Landkreis Neuwied
  • Landkreis Mayen-Koblenz

Wir sind zertifizierter

    Neher-Partner

Gerne beraten wir Sie kostenlos bei Ihnen Zuhause...


im  Rhein-Main-Gebiet:

in Frankfurt, Bad Vilbel, Langen, Neu-Isenburg, Mörfelden, Kelsterbach, sowie in Wiesbaden

 

im Main-Taunus-Kreis:

in Hofheim, Eppstein, Bad Soden, Kelkheim, Eschborn, Flörsheim, Hattersheim, Hochheim, Schwalbach

 

im Rheingau-Taunus-Kreis:

in Bad Schwalbach, Niedernhausen, Taunusstein, Aarbergen, Hünstetten, Idstein, Waldems 

 

im Hochtaunuskreis:

in Bad Homburg, Oberursel, Kronberg, Königstein, Glashütten

 

im Landkreis Limburg-Weilburg

in Limburg, Hadamar, Bad Camberg, Runkel und in den Gemeinden Beselich, Dornburg, Brechen, Elbtal, Waldbrunn (Westerwald), Elz, Hünfelden, Villmar, Selters (Taunus)

 

im Westerwaldkreis:

in den VG`s Montabaur, Wallmerod, Westerburg, Ransbach-Baumbach, Wirges, Höhr-Grenzhausen, Selters, Rennerod, Hachenburg 

 

im Rhein-Lahn-Kreis:

in Lahnstein und in den VG`s Diez, Katzenelnbogen, Hahnstätten, Bad Ems, Nassau, Nastätten 

 

im Landkreis Neuwied:

in Neuwied und in den VG`s Dierdorf, Rengsdorf, Puderbach

 

im Landkreis Mayen-Koblenz:

in Koblenz und in den VG`s Rhens, Vallendar, Weißenthurm, Bendorf, sowie in Mülheim-Kärlich und  Andernach

 

...oder auch gerne nach telefonischer Vereinbarung in unserer Ausstellung in Girod.

Sie suchen nach einem perfekten Insektenschutzgitter, ein Fliegengitter, ein Pollenschutzgitter oder eine Neher-Lichtschachtabdeckung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

·Insektenschutzsysteme·

Peter Heggen GbR

Ringstraße 13

56412 Girod

 

Tel: 0 64 85 - 1 830 810

Fax: 0 64 85 - 1 830 811

 

info@insektenschutzgitter-heggen.de

Transpatec bietet einen fast unsichtbaren Insektenschutz für Ihre Fenster und Türen.

Interessenten aus dem Raum  Mönchengladbach empfehlen wir Dirk Wieroszewsky Insektenschutz

Unsere Leistungen

  • Freundlicher Service
  • Kostenlose Beratung
  • Fachkompetenz
  • Zuverlässigkeit
  • Langjährige Erfahrung
  • Qualität vom Marktführer
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Saubere und fachgerechte Montage
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ·Insektenschutzsysteme· Peter Heggen GbR